Weihnachten und Jahreswechsel 2020/2021


Weihnachtsgrüße vom Stadtverband für Heimatpflege in Lünen


Weihnachtsgrüße von Bernd Dittmeyer, Schützenkreis Lünen

Liebe Schützengeschwister,

ich wünsche Euch im Namen des Vorstands des Schützenkreises Lünen von Herzen eine frohe Weihnacht und ein glückliches, erfolgreiches Neues Jahr! Gesundheit, Freude und Zufriedenheit sollen Euch stets begleiten.


Die folgende kurze Weihnachtsgeschichte soll uns in Erinnerung rufen, dass wir nur gemeinsam stark sind und nur zusammen Großes bewirken können.

Die Geschichte vom kleinen Baumwollfaden

Es war einmal ein kleiner Baumwollfaden, der hatte Angst, daß es nicht ausreicht, so, wie er war: "Für ein Schiffstau bin in viel zu schwach" , sagte er sich, "und für einen Pullover zu kurz. An Andere anzuknüpfen, habe ich viel zu viele Hemmungen. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blaß und farblos. Ja, wenn ich aus Lurex wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid! Aber so?! Es reicht nicht! Was kann ich schon? Niemand braucht mich! Niemand mag mich - und ich mich selbst am wenigsten!" So sprach der kleine Baumwollfaden, legte traurige Musik auf und fühlte sich ganz niedergeschlagen in seinem Selbstmitleid.

Da klopfte ein Klümpchen Wachs an seine Tür und sagte: "Lass Dich doch nicht so hängen, Du Baumwollfaden. Ich hab' da so eine Idee: Wir beide tun uns zusammen. Für eine Osterkerze bist Du zwar als Docht zu kurz und ich hab' dafür nicht genug Wachs, aber für ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu jammern!"

Da war der kleine Baumwollfaden ganz glücklich, tat sich mit dem Klümpchen Wachs zusammen und sagte: "Nun hat mein Dasein doch einen Sinn!"

Und wer weiß, vielleicht gibt es in der Welt noch mehr kurze Baumwollfäden und kleine Wachsklümpchen, die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten.

Liebe Grüße von 

Bernd Dittmeyer und Familie


Weihnachtsgrüße vom Schützenverein Wethmar

Liebe Vorstandskollegen,

 

 

 

das Jahr 2020 war anders als wir alle es uns jemals hätten vorstellen könne, denn das es soweit kommt, das wir Schützenfeste absagen, hätte 2019 jeder von uns beantwortet mit der Frage:

 

 

 

Welche Tabletten nimmst du denn??

 

 

 

Aber dann ist das bis dahin Undenkbare passiert und wir mussten Generalversammlungen, Schützenfeste und alle unsere weiteren traditionellen Veranstaltungen  in diesem Jahr absagen.

 

 

 

Ob, wann und wie es weitergeht, steht auch noch in den Sternen, positiv ist, das in den nächsten Tagen schon mal die Impfungen starten, so dass ein bisschen Licht am Horizont erscheint.

 

 

 

In den letzten Tagen habe ich einen Vortrag der Uni Paderborn zum Schützenwesen in Corona Zeiten mitgemacht, Vortrag füge ich euch bei.

 

Das positive Fazit war, dass alle uns und unsere Arbeit vermissen und hoffen das es bald wieder weitergeht.

 

Und ich bin mir sicher, wenn wir wieder starten dürfen, werden unsere Schützenschwestern und Schützenbrüder in hoher Anzahl erscheinen.

 

 

 

In der Hoffnung das wir uns bald wieder in unserer Schützengemeinschaft treffen können, wünschen wir euch  

 

 

 

frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

 

 

 

Bleibt gesund.

 

 

 

 

 

Mit freundlichem Schützengruß

 

         - H O R R I D O -

 

 

 

              Rolf König

 

 

 

-------------------------------------------------

 

Schützen-Verein Wethmar von 1900 e.V.

 

            - 1. Vorsitzender -

 

 

 

Gerta-Overbeck-Weg 29

 

59379 Selm

 

 

 

Tel.:   02306 – 912 75 75

 

Han:   0174 - 97 60 074

 

 

www.schuetzen-wethmar.de


Weihnachtsgrüße "Gut Klang"


Weihnachtsgrüße vom Schützenverein Kamen


Weihnachtsgrüße von der Feuerwehr Lünen


Weihnachtsbrief vom Nikolaus...


Weihnachtsbrief des Präsidenten...


Weihnachtsbrief des Kompaniekönigspaares der 5. Kompanie...


Weihnachtsbrief der Feuerwehr...