Die 5. Kompanie

 

Wie alles begann.

 

Am Nikolaustag, 06.Dezember 1978 trafen sich 37 Männer aus Beckinghausen, Horstmar und Umgebung, um unter Leitung von Erich Pamp eine Vorbesprechung zu einer Gründungsversammlung einer neuen Kompanie des Lüner Schützenverein von 1332 abzuhalten So wie es rechte Schützenmanier, durfte der grüne Rock nicht fehlen und die neuen Schützenjacken wurden angemessen. Nun galt es, einen Vorstand zu wählen.


Die Anwesenden stimmten wie folgt ab:


1. Kompanieführer:   Erich Pamp

2.Kompanieführer:    Fritz Reuscher         

1.Kassierer:             Horst Fügner

2.Kassierer:             Helmut Allisat

1.Schriftführer:         Georg Rahmann

2.Schriftführer:         Rolf Schmitz

Spieß:                    Wilhelm Kappelhoff

 

Die Gründungsversammlung wurde auf den 06.Januar 1979 festgelegt, wozu auch die Damen der Schützen herzlichst eingeladen wurden. Als Vereinslokal wurde von den Versammlungsteilnehmern Wirtschaft Weber gewählt.

 

Am 06.Januar 1979 war es nun soweit. Kompanieführer Erich Pamp konnte alle Schützen der neugegründeten 5. Kompanie, die Vorstände der vier anderen Kompanien und das amtierende Bataillonskönigspaar Otto (I.) Kapahnke mit Gattin Doris (I.) zur Gründungsversammlung begrüßen. Erich Pamp dankte der anwesenden Elisabeth Kipper dafür, das sie der 5. Kompanie anlässlich der Gründung die alte in ihrem Besitz befindliche Königskette des früheren Beckinghausener Bürgerschützenvereins vermachte. Ihr Schwiegervater Albert Kipper war 1938 letzter König des Beckinghausener Bürgerschützenvereins, die älteste Eintragung auf der Königskette stammt gar aus dem Jahre 1853.

Der Präsident des Lüner Schützenverein von 1332, Walter Meißner übergab nachfolgend die offizielle Gründungsurkunde und eine eigens angefertigte Liste, auf der sich alle Gründungsmitglieder der 5. Kompanie verewigen sollten.

Der amtierende Schützenkönig Otto (I.) Kapahnke überreichte als Gründungsgeschenk ein Luftgewehr für die sportlichen Belange und sowohl Bataillonsoberst Walter Ehrenbrusthof wie auch die Kompanieführer der vier weiteren Kompanien von 1332 überreichten Gastgeschenke.

Im Laufe des Abends wurden die Vorstandsmitglieder der neuen 5. Kompanie befördert, u.a. wurde Kompanieführer Erich Pamp zum Hauptmann ernannt.

Als in später Nacht die nachfolgende Feier mit Musik und Tanz ihr Ende fand zählte die 5. Kompanie stolze 52 Mitglieder.

Fotos der alten Königskette (anno 1853)

im Besitz der 5. Kompanie