TOP-NEWS

Infos zu ausgefallenen oder verschobenen Terminen siehe unter...


Wichtige Informationen für alle Mitglieder des Lüner Schützenvereins von 1332 e.V.

vom Bataillon, von den Kompanien und von sonstwo...



Kompanie-Biwak 2020

 

 

 

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder der „Fünften“,

 

 

mit heutiger Information muss ich euch leider erneut schlechte Nachrichten übermitteln – unser für den 19. September geplantes Kompanie-Biwak fällt leider aus.

 

 

Wir haben im Vorstand lange und teilweise kontrovers diskutiert und Nutzen und Risiken abgewägt. Unser Ziel war, nach Monaten der „Enthaltsamkeit“ endlich mal wieder als Kompanie-Gemeinschaft mit Freunden und mit Freude ein paar gemeinsame, schöne Stunden zu verleben, doch die Corona-Pandemie und die aktuell steigenden Infektionszahlen beeinflussten unsere Entscheidungsfindung leider negativ. Die zwingend notwendigen und vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen wie Abstand, Maskenpflicht, Teilnehmerzahl, Hygienevorschriften und die Sorge um die Gesundheit unserer Mitglieder (vielfach der sogenannten Risikogruppe angehörig) ließen uns leider keine andere Wahl. Selbst der aufkommende Gedanke, nur kompanieintern ohne die anderen 1332er-Kompanien und ohne die weiteren Freunde, also mit weniger Personen als üblich, zu feiern, musste nach reiflicher Überlegung beiseitegelegt werden, denn die trotz allem notwendige Organisation, die Maßnahmen, können wir nicht meistern und unsere Sorge um jeden Einzelnen und viele weitere ungeklärte Fragen ließen uns letztendlich keine andere Wahl als schweren Herzens das Biwak 2020 nicht stattfinden zu lassen.

Also: Absage.

 

Weiterhin überlegen wir nun intensiv, wie, wann und was wir als 5. Kompanie in absehbarer Zukunft gemeinsam mal unternehmen und wahrnehmen könnten – immer darauf bedacht, die Corona-Pandemie und ihre Gefahr für jedermann nicht aus den Augen zu verlieren und nicht nachlässig zu handeln.

 

Wir müssen wohl überlegt handeln, wir als Vorstand, wir als Kompanie, wir alle.

 

Das laufende Jahr 2020 ist (auch) für unsere Schützengemeinschaft wahrlich kein gutes erfreuliches Jahr. Viele schöne Momente sind bereits ausgefallen und leider werden auch noch weitere folgen - doch was bedeuten Feiern und Feste, wenn es um die Gesundheit geht. Der Coronavirus ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko und wir alle müssen sorgsam sein und hoffen, gesund diese Zeit zu überstehen.

 

Lasst uns also bitte geduldig sein. Wir werden alle Feiern und Feste, alle gemeinsamen Veranstaltungen in der Zeit nach Corona intensiver und bewusster erleben.

 

Im Namen eures Kompanievorstandes sende ich euch hoffnungsvolle Grüße

 

und ein ehrliches Horrido.

 

Bleibt gesund!

Jürgen




Liebe Schützen der „Fünften“,

 

 

wie geschrieben möchte ich euch weiterhin über Corona bedingte Neuigkeiten mit Bezug auf unser Schützenleben informieren.

 

Weiterhin bestimmt die Pandemie unser aller Leben und irgendwie ist bei dem Regelungswirrwarr für jeden von uns etwas Passendes bzw. Unpassendes dabei.

 

 

Viele geplante Veranstaltungen – nicht nur bei uns Schützen – mussten aufgrund behördlicher Anordnung oder dem gesunden Menschenverstand folgend in den vergangenen Monaten ausfallen und so manche Absage wird noch folgen.

 

 

Damit bin ich beim Thema, denn eine weitere Absage muss ich euch heute mitteilen – wir „1332er“ nehmen definitiv nicht am (eventuell) stattfindenden Hubertusfest am 07. November in Brambauer teil.

 

 

Der Bataillonsvorstand hat jüngst nach ausgiebiger Beratung und Abwägung aller Fakten so entschieden, da die Durchführung unter Einhaltung der Hygienevorschriften als nicht machbar beurteilt wird. Zudem wird angenommen, dass aufgrund – verständlicher – persönlicher Unsicherheit und Zurückhaltung bei zahlreichen Schützen keine rechte Feierfreude aufkommen wird oder viele sogar aus Vorsicht und Umsicht der Feier fern bleiben werden.

 

 

Wie es mit weiteren kompanieinternen Veranstaltungen oder im Vereinsleben weitergeht werde ich euch zeitnah berichten.

 

 

Lasst uns auf bessere, schönere Zeiten hoffen – sie werden kommen.

 

 

Bis dahin…bleibt gesund.

 

 

Mit unserem Schützenruf Horrido

 

grüßt euch

 

euer Jürgen

 

 



Liebe "1332er",

 

 

sicherlich habt ihr es schon vermutet, doch nun steht endgültig fest: Die diesjährige Lünsche Mess findet aufgrund der weiterhin notwendigen Corona-Abstandsregeln und nicht realisierbarer Nachverfolgungsverpflichtungen nicht statt. Weitere Volksfeste in Lünen und Umgebung sind ebenso betroffen, hier beispielhaft zu nennen das beliebte Drachenfest.

 

 

 

Liebe Schützen der „Fünften“,

 

ob weitere geplante Kompanieveranstaltungen (z.B. unser Biwak) stattfinden oder auch der Corona-Pandemie zum Opfer fallen, wird je nach Lage kurzfristig entschieden. Ihr werdet zeitnah informiert.

 

Im Namen des Kompanievorstandes sende ich euch ein herzliches Horrido und beste Wünsche.

 

Euer Jürgen


Hier ein paar News für die "Fünfte"

 

Hallo und guten Tag liebe Schützen der „Fünften“,

 

weiterhin beeinflusst die Corona-Pandemie unser Leben. Zahlreiche Lockerungsmaßnahmen lassen mittlerweile zwar wieder manche Freiheiten zu, doch die Lage ist weiterhin angespannt und wenn Ignoranten und Besserwisser zunehmend bisher Erreichtes auf Spiel setzen, kann das böse enden.

 

Wir, als euer Vorstand, haben unter diesen Gesichtspunkten gemeinsam und unter Abwägung aller Kriterien eingehend erörtert, wie wir mit eigentlich bald anstehenden und zukünftigen Kompanieveranstaltungen verfahren sollen, sollten oder müssen.

 

Hier unsere Entscheidungen dazu:

 

Unseren für den 25. Juli geplanten Kompanieausflug mit Vogelschießen bei „Klähr“ müssen wir aufgrund gesetzlicher Anordnungen und der Vernunft folgend leider absagen. Wir werden das Vogelschießen zur Ermittlung eines neuen Kompanie-Königspaares erst im Jahr 2022 nachholen. Unser jetziges Königspaar (Siggi I. mit Prinzgemahl Jochen I.) hat sich sofort bereit erklärt, bis dahin die Zeit ihrer Regentschaft zu verlängern.

 

Alle Vorstandsmitglieder waren sich darüber einig, sobald es wieder möglich und sicher ist, eine Feier, ein Fest oder wie auch immer als Gemeinschaftsveranstaltung zu planen, zu organisieren und durchzuführen. Noch müssen wir geduldig und vernünftig sein und abwarten, doch die Zeit wird kommen und wir feiern wieder mit Spaß und Freude gemeinsame schöne Stunden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Weitere an sich geplante Veranstaltungen in den nächsten Monaten stehen ebenfalls wegen der Corona-Pandemie in Frage.

 

Noch können wir nicht sagen, ob unser Kompaniebiwak am 19. September stattfindet. Wir wollen vorerst bis Ende August abwarten, wie die Lage sich entwickelt…und wie dann die aktuelle Vorschriftenlage ist.

 

Unsere Klön- und Schießabende im Vereinszentrum fallen weiterhin aus. Wann es weitergeht wollen wir zum Sommerende neu entscheiden.

 

Es gab Anfragen, ob wir als 1332er denn in diesem Jahr an der Lünsche Mess teilnehmen, doch diese Frage ist momentan nicht zu beantworten, da Stand heute nicht einmal feststeht, ob das Stadtfest diesjährig überhaupt stattfindet.

 

Wahrscheinlich, so zumindest meine Meinung, wohl nicht.

 

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, Covid-19 hat unser gesamtes Leben in allen Bereichen durcheinander gebracht und wir alle warten sehnsüchtig auf eine Zeit nach Corona. Diese Zeit wird kommen, doch bis dahin heißt es geduldig und vernünftig sein.

 

Wir werden wahrscheinlich gemeinsame Feste und Feiern nach Corona noch intensiver, noch freudiger, noch schöner feiern. Die Bedeutung von Gemeinsamkeit, von einem Miteinander unter Freunden, alles was uns allen derzeit so fehlt, wird uns dann viel bewusster sein.

 

Ich wünsche euch im Namen eures Kompanievorstands alles Gute, insbesondere jedoch Gesundheit.

 

In der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen grüßt euch mit unserem Schützengruß Horrido

 

euer Jürgen

 

Sobald es etwas Neues gibt, informiere ich euch umgehend.


Quelle: Ruhr Nachrichten, Lünen, 18.05.2020


 

Neue Termine für Königsball und Schützenfest

 

 

Der Königsball unseres Majestätenpaares Margret I. und Franz I. Schürk kann leider aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht wie geplant stattfinden. Er soll aber natürlich nachgeholt werden. Der neue Termin ist Samstag, der 03.07.2021, dann werden hoffentlich alle Kontaktbeschränkungen aufgehoben sein und wir können wieder zusammen ein schönes Fest feiern.

 

 

 

Unser Schützenfest wird um zwei Jahre in das Jahr 2023 verschoben. Wegen der Kontaktbeschränkungen können die notwendigen Vorbereitungen nicht getroffen werden. So ist das Vogelschießen auf den 24.06.2023 terminiert; das Schützenfest wird vom 30.06.2023 bis zum 02.07.2023 stattfinden. Durch die Verschiebung um zwei Jahre bleibt der Verein im regulären, zweijährigen Rhythmus. Unser Königspaar hat sich bereit erklärt, den Verein bis dahin zu repräsentieren.

 

 

Margret I. und Franz I. hatten leider aufgrund der COVID-19-Einschränkungen noch keine Gelegenheit, ihre repräsentativen Aufgaben wahrzunehmen, da die Veranstaltungen bisher abgesagt werden mussten. Durch die Verlängerung ihrer Amtszeit haben sie aber jetzt die Möglichkeit, eine schöne, ereignisreiche und fröhliche Königszeit zu erleben.


Quelle: Ruhr Nachrichten, Lünen

Quelle: Ruhr Nachrichten, Lünen


Lünen, 30.04.2020

 

 

Wichtige Information für alle Mitglieder des Lüner Schützenvereins von 1332 e.V.

 

 

Da unsere diesjährige für den 20. März anberaumte Jahreshauptversammlung als sogenannte Präsenzveranstaltung aufgrund behördlicher Anordnung (bedingt durch die Corona-Pandemie) ausfallen musste und aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht mehr im laufenden Kalenderjahr 2020 nachgeholt werden kann, stellte sich die berechtigte Frage, wie mit evtl. anstehenden Wahlen bei diesjährig endenden Amtszeiten einzelner Vorstandsmitglieder zu verfahren ist.

 

Zum Einen dient zur Beantwortung unsere Satzung als Regelwerk und der darin enthaltene vereinsrechtlich anerkannte  Passus, dass Vorstandsmitglieder so lange im Amt (sprich in ihrer Funktion) verbleiben, bis ein ordentlich neu gewähltes Vereinsmitglied diese Funktion übernimmt, des Weiteren hat der Gesetzgeber zwischenzeitlich das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ erlassen und darin im Artikel 2 §5 Absatz 1 folgendes klar formuliert: Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung (…Neuwahl) seines Nachfolgers im Amt. Diese Regelung ist am 28.03.2020 in Kraft getreten, gilt für Vorstände, deren Amtszeit im Jahr 2020 abläuft, und ist bis zum 31.12.2021 befristet.

 

 

Viele Worte, darum hier nun eine Zusammenfassung:

 

 

Der Vorstand unseres Vereins bleibt bis zur nächsten Jahreshauptversammlung personell unverändert im Amt, d.h., auch die Vorstandsmitglieder deren Amtszeit satzungsgemäß eigentlich zur Jahreshauptversammlung 2020 endete und auch die Vorstandsmitglieder, die eine (vorzeitige) Aufgabe ihrer Funktion planten, werden weiterhin als euer geschäftsführender Vorstand wirken.

 

Dies gilt so lange, bis unser aller Leben und unser Vereinsleben nach einem hoffentlich baldigen Ende der uns alle belastenden und uns beängstigenden Coronakrise wieder so verläuft, wie wir es zuvor gewohnt waren.

 

Im Namen aller Vorstandsmitglieder wünsche ich euch lieben Schützenbrüdern und Schützenschwestern von ganzem Herzen für die vor uns liegende Zeit alles erdenklich Gute und ganz besonders Eines: Bleibt gesund.

 

 

Mit hoffnungsvollem Horrido

 

grüßt euch

 

euer Oberst Jürgen

.