TOP-NEWS

Infos zu ausgefallenen oder verschobenen Terminen siehe unter...


Wichtige Informationen für alle Mitglieder des Lüner Schützenvereins von 1332 e.V.


Quelle: Ruhr Nachrichten, Lünen, 18.05.2020


 

Neue Termine für Königsball und Schützenfest

 

 

Der Königsball unseres Majestätenpaares Margret I. und Franz I. Schürk kann leider aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht wie geplant stattfinden. Er soll aber natürlich nachgeholt werden. Der neue Termin ist Samstag, der 03.07.2021, dann werden hoffentlich alle Kontaktbeschränkungen aufgehoben sein und wir können wieder zusammen ein schönes Fest feiern.

 

 

 

Unser Schützenfest wird um zwei Jahre in das Jahr 2023 verschoben. Wegen der Kontaktbeschränkungen können die notwendigen Vorbereitungen nicht getroffen werden. So ist das Vogelschießen auf den 24.06.2023 terminiert; das Schützenfest wird vom 30.06.2023 bis zum 02.07.2023 stattfinden. Durch die Verschiebung um zwei Jahre bleibt der Verein im regulären, zweijährigen Rhythmus. Unser Königspaar hat sich bereit erklärt, den Verein bis dahin zu repräsentieren.

 

 

Margret I. und Franz I. hatten leider aufgrund der COVID-19-Einschränkungen noch keine Gelegenheit, ihre repräsentativen Aufgaben wahrzunehmen, da die Veranstaltungen bisher abgesagt werden mussten. Durch die Verlängerung ihrer Amtszeit haben sie aber jetzt die Möglichkeit, eine schöne, ereignisreiche und fröhliche Königszeit zu erleben.


Quelle: Ruhr Nachrichten, Lünen

Quelle: Ruhr Nachrichten, Lünen


Lünen, 30.04.2020

 

 

Wichtige Information für alle Mitglieder des Lüner Schützenvereins von 1332 e.V.

 

 

Da unsere diesjährige für den 20. März anberaumte Jahreshauptversammlung als sogenannte Präsenzveranstaltung aufgrund behördlicher Anordnung (bedingt durch die Corona-Pandemie) ausfallen musste und aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht mehr im laufenden Kalenderjahr 2020 nachgeholt werden kann, stellte sich die berechtigte Frage, wie mit evtl. anstehenden Wahlen bei diesjährig endenden Amtszeiten einzelner Vorstandsmitglieder zu verfahren ist.

 

Zum Einen dient zur Beantwortung unsere Satzung als Regelwerk und der darin enthaltene vereinsrechtlich anerkannte  Passus, dass Vorstandsmitglieder so lange im Amt (sprich in ihrer Funktion) verbleiben, bis ein ordentlich neu gewähltes Vereinsmitglied diese Funktion übernimmt, des Weiteren hat der Gesetzgeber zwischenzeitlich das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ erlassen und darin im Artikel 2 §5 Absatz 1 folgendes klar formuliert: Ein Vorstandsmitglied eines Vereins oder einer Stiftung bleibt auch nach Ablauf seiner Amtszeit bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung (…Neuwahl) seines Nachfolgers im Amt. Diese Regelung ist am 28.03.2020 in Kraft getreten, gilt für Vorstände, deren Amtszeit im Jahr 2020 abläuft, und ist bis zum 31.12.2021 befristet.

 

 

Viele Worte, darum hier nun eine Zusammenfassung:

 

 

Der Vorstand unseres Vereins bleibt bis zur nächsten Jahreshauptversammlung personell unverändert im Amt, d.h., auch die Vorstandsmitglieder deren Amtszeit satzungsgemäß eigentlich zur Jahreshauptversammlung 2020 endete und auch die Vorstandsmitglieder, die eine (vorzeitige) Aufgabe ihrer Funktion planten, werden weiterhin als euer geschäftsführender Vorstand wirken.

 

Dies gilt so lange, bis unser aller Leben und unser Vereinsleben nach einem hoffentlich baldigen Ende der uns alle belastenden und uns beängstigenden Coronakrise wieder so verläuft, wie wir es zuvor gewohnt waren.

 

Im Namen aller Vorstandsmitglieder wünsche ich euch lieben Schützenbrüdern und Schützenschwestern von ganzem Herzen für die vor uns liegende Zeit alles erdenklich Gute und ganz besonders Eines: Bleibt gesund.

 

 

Mit hoffnungsvollem Horrido

 

grüßt euch

 

euer Oberst Jürgen

.